[ad_1]

Ein öffentlicher Verbesserungsbezirk ("PID") ist ein Finanzierungsinstrument, das durch das Assessment Act des Public Improvement District erstellt wurde, wie es in Kapitel 372 des Texas Local bekannt ist Regierungscode. Die PID ermöglicht es jeder Stadt zu erheben und sammeln spezielle Einschätzungen auf Eigentum, das innerhalb der Stadt oder innerhalb der Stadt Extraterritorial Jurisdiction ("ETJ") ist. Eine Grafschaft kann auch eine PID bilden, muss aber eine Genehmigung von einer Stadt erhalten, wenn die vorgeschlagene PID innerhalb der ETJ der Stadt liegt. Die PID legt einen Mechanismus zur Finanzierung von Verbesserungsprojekten durch die Emission von Anleihen fest, die durch Sonderprüfungen gesichert sind, die auf alle erworbenen Immobilien erhoben werden. Weil PID-Anleihen verwendet werden können, um den Entwickler für die förderfähige Infrastruktur frühzeitig in den Entwicklungsprozess zu entschädigen, oft vor dem Abschluss des ersten Hauses.

Öffentliche Verbesserungen Für die PID-Finanzierung in Betracht kommen; Erwerb von Fußgängerzonen, Errichtung von Fundamenten, Landschaftsbau und andere Ästhetik, Bibliothek, Massentransit, Parks & Freizeit- und Kultureinrichtungen, Parkplatz, Straße und Gehweg. Zusätzliche Sicherheitsdienste für die Verbesserung des Bezirks, einschließlich der öffentlichen Sicherheits-und Sicherheitsdienste. Ergänzende unternehmensbezogene Dienstleistungen zur Verbesserung des Bezirks. Wasser, Abwasser, Gesundheit und Abwasserentsorgung oder Entwässerung

Vorteile eines PID

Ein PID kann frühzeitig im Entwicklungsprozess eingerichtet werden, so dass der Entwickler nach Abschluss der öffentlichen Infrastruktur zurückerstattet werden kann. Im Gegensatz zu einem Municipal Utility District ("MUD"), dem Water Control and Improvement District ("WCID") oder dem Fresh Water District ("FWSD") benötigen PIDs keine TCEQ-Zulassung und unterliegen dem Leitungsgremium der Stadt oder Landkreis, wodurch die Besorgnis über den Umsatz und die Integrität des Vorstandes verringert wird. Wenn die Stadt beschließt, Eigentum anzubieten, das innerhalb der Grenzen eines PID liegt, ist die Stadt nicht gezwungen, die Einschätzungen zu bezahlen, und die Einschätzungen beeinflussen nicht die Schuldenkapazität oder Bewertung der Stadt.

[ad_2]

Source by John Foreman